Uta Winterhager

Uta Winterhager (geb. Knopp)

Preisrichterin beim DAM Preis 2023

Redaktionsleitung für das Magazin der TRANSURBAN Residency 2022 in Bielefeld ab Mai 2022 >>> das Magazin erscheint im November 2022 im funk verlag, Köln.

Textredaktion für das Handbuch Nachhaltigkeit Deutzer Hafen Köln für moderne stadt. Erschienen im September 2022. Download des Handbuchs über diesen Link.

Mitarbeit bei der Ausstellung „Sorge um den Bestand – Zehn Thesen für die Architektur“ BDA NRW im Viktoriabad Bonn 9.-30. Juni 2022

Im Juni 2020 erschien die Monografie „JSWD Ensembles“ im Jovis Verlag, Redaktion und Texte in Zusammenarbeit mit Nils Ballhausen.

In Zusammenarbeit mit Nils Ballhausen und JSWD entstand das Konzept für die Ausstellung All Scales in der Architektur Galerie Berlin (September – November 2021). Moderation des Galeriegesprächs am 7. Oktober 2021

Seit Januar 2017 Zusammenarbeit mit der Agentur Gross-Herzig, Köln

Im Sommer 2017 Überarbeitung und Vervollständigung der Textbausteine für den Webauftritt des Masterplans Innenstadt Köln im Auftrag des Stadtplanungsamtes

Im April 2016 erschienen die „Kölner Perspektiven“ im Jovis Verlag. Herausgegeben vom Dezernat Planen, Bauen und Verkehr der Stadt Köln und dem Haus der Architektur geschrieben von Uta Winterhager.

Im Mai 2015 erschien der von ihr mit Barbara Schlei und Tobias Groß herausgegebene Architekturführer KÖLN im Verlag der Buchhandlung Walther König.Im September 2016 wurde der Architekturführer KÖLN mit dem Preis der Stiftung Buchkunst als „Schönstes Buch 2016“ ausgezeichnet.

Im November 2015 erschien “ Sophie & Hans, Richard, Gustav & du!“, der Kinderführer für das Arp Museum Bahnhof Rolandseck

Im April 2016 erschienen die „Kölner Perspektiven“ im Jovis Verlag. Herausgegeben vom Dezernat Planen, Bauen und Verkehr der Stadt Köln und dem Haus der Architektur geschrieben von Uta Winterhager.1972 in Bonn geboren

2012 – 2021 Redakteurin bei koelnarchitektur.de, Seit 2014 Guide bei Archipedes im Netzwerk Guiding Architects für Köln und Bonn

2010 – 2018 vertreten durch die Agentur von Susanne Koppe „Auserlesen – Ausgezeichnet“  (nur Kinder- und Jugendbuch)

Seit 2015 als Autorin für moderne stadt, Köln tätig

Seit 2014 als Autorin für das UAA (Ungers Archiv für Architekturwissenschaften, Köln) tätig

Seit 2000 freie Autorin und Architekturkritikerin (Beiträge in Bauwelt, db deutsche bauzeitung, polis, Die Zeit, domus, Stadtaspekte, colore, puls, koelnarchitektur.de u.a.)

1997-1999 Mitarbeit bei Studio Two, London

1998 Master an der Bartlett School for Architecture and Urban Planning UCL; London (part-time)

1997 Diplom mit Auszeichnung an der Bartlett School for Architecture and Urban Planning UCL; London

1992-95 Architekturstudium an der RWTH Aachen

Lebt mit ihrem Mann in Bonn, die beiden Kinder sind inzwischen ausgezogen.